Kategorie-Archiv: Gemeinschaftsaktion

Europäische Nacht der Fledermäuse im Schulbiologiezentrum

20151106_210712_europäische Nacht der Fledermäuse
Frisches Gemüse, vorbereitete Snacks und live-cooking im Schulbiologiezentrum

Am Samstag, den 27. August gab es im Schulbiologiezentrum in Hannover rund um das Thema Fledermäuse einiges zu bestaunen. Das Fest für Groß und Klein bot unter anderem Fledermausspiele und Basteln für Kinder, Bau von Fledermauskästen, Experimente zur Echo-Ortung, Kinderschminken und viele Informationen um die flinken Jäger der Nacht. Acker Pella war dabei und hat mit kalten Snacks, wie Sommerröllchen und Gemüsemuffins und der Gemüse-Bulgurpfanne für das leibliche Wohl gesorgt. Wer wollte, durfte sich auch etwas frisches Gemüse nach Hause mitnehmen.

IMG-20160827-WA0002-europäische Nacht der Fledermäuser
Bei schönstem Wetter treffen wir viele alte Bekannte und neue Gesichter im Schulbiologiezentrum

Filtermaterial der Trinkwasseraufbereitungsanlage ausgetauscht

Gestern haben wir das Filtermaterial in unserer Trinkwasseraufbereitungsanlage ausgetauscht. Ein erster Schritt Richtung Wiederherstellung der Trinkwasserqualität ist damit getan. Wir danken allen Helfern und Spendern und hoffen, dass nach dem bald folgendem Austausch der Impfstelle zur Regulierung des pH-Wertes und dem Spülen der Leitungen tatsächlich wieder trinkbares Wasser aus den Leitungen kommen wird. Bereits jetzt können wir aber an Farbe und Geruch feststellen, dass der Eisengehalt des Wassers deutlich gesunken ist.

Eisenfilter
Eisenfilter
Filteranlage
Rost wohin man blickt…
Filtematerial für Trinkwasseeranlage
Filtematerial für Trinkwasseeranlage

Mit neuen Unterstützerinnen und Unterstützern in das Gartenjahr 2016

Wir freuen uns, gleich mehrere neue Helfer*innen in unserem Gartenteam begrüßen zu können. Danke für Eure großartigen Arbeitseinsätze auf dem Gemüseacker und in Sachen Website! Wir danken außerdem LUSH für eine Spende über 2000€, als einen Beitrag zur Lösung unserer aktuellen Trinkwasserproblematik.

In den vergangenen Wochen haben wir gemeinsam die Böden vorbereitet, bereits vieles ausgesät und diverse infrastrukturelle Arbeiten in Angriff genommen. Die Böden sind in einem viel besseren Zustand als noch vor vier Jahren und so finden wir bei der Bodenbearbeitung eine erfreulich große Menge Regenwürmer. Tomaten, Chili, Paprika und Aubergine sind hervorragend aufgelaufen und können bereits demnächst pikiert werden. Das Jungpflanzenanzuchthaus ist instandgesetzt sowie mit einer zusätzlichen Belüftungsmöglichkeit versehen worden und erwartet seine mediterranen Gäste, die dort bis zur Pflanzung Ende April vor Spätfrösten geschützt, unterkommen werden. Auch in diesem Jahr werden Tomaten wieder einen Schwerpunkt unseres Programms darstellen und mit ca. 25 Sorten in zahlreichen Geschmacksnuancen Euren Gaumen verwöhnen. Neben Tomate, Chili, Paprika und Aubergine, wird es natürlich erneut auch Gurken und Zucchini in den Gewächshäusern (Schiff 2-6) geben. Auf dem Acker erwarten Euch Rote Bete, Möhren, Zuckererbsen, Stangenbohnen, Buschbohnen, Dicke Bohnen, Kürbis, Mais, Amaranth, Physalis, Spinat, Salat, Radieschen, Lauchzwiebeln, Topinambur, Rhabarber, Rettich, Erdbeeren, Kohlrabi, Mangold, Pastinake, Schwarzwurzel und Zucchini. Im Lernerfahrungsgarten finden sich neben verschiedenen Beerensträuchern, einige Obstgehölze (Birne, Süßkirsche, Apfel, Mispel), viele Küchen- und Heilkräuter, sowie Bienenweiden (z.B. mit Phacelia) und “Fledermaus-Beete” mit nachtduftenden Blüten.

Frohe Ostern wünscht Acker Pella e.V.!

 

 

 

Saisonvorbereitung im vollen Gange

Die Pläne für die Bewirtschaftung der Gewächshäuser und Ackerfläche stehen. Das Saatgut liegt bereit. Vielen Dank auch an unsere Saatgut-Tauschpartner! Schon bald beginnen wir mit der Vorzucht vieler Gemüsesorten. Wir freuen uns schon auf die Neugestaltung des links vom Eingang gelegenen Gemüseackers zum Lerngarten mit Obstwiese. Bereits vor Beginn des Winters hatten hier Hamelner Schüler den ersten Aufschlag gemacht und Obstgehölze und Beerensträucher gepflanzt. Noch kann man nur erahnen, wie es einmal aussehen wird, wenn Stauden, Kräuter und selbstgemachte Installationen das Bild ergänzen.

20151124_153643[1]

Sorgen bereitet uns immer noch die zusammengebrochene Hauswasserversorgung. Wir hoffen, hierfür eine schnelle Lösung zu finden, um unsere Arbeit der letzten Jahre hier forsetzen zu können.

Kulturplan-Freifläche_2016

Kulturplan-Gewächshäuser_2016

 

Lern- und Erfahrungsgarten

Um die Angebote für Umweltbildung auf dem Gelände der Gemeinschaftsgärtnerei Acker Pella zu erweitern, wird auf der vom Eingang links gelegenen Freifläche ein Lern- und Erfahrungsgarten integriert.

Dieser wird Obstbäume (Apfel, Birne und Kirsche), Beerensträucher (Heidelbeere, Hombeere, Brombeere und Johannisbeere) und Themenbeete (z.B. einen Bienenbeet und ein Fledermausbeet) beinhalten. Zusätzlich ist ein Pavillion aus Holz geplant und auch viel Platz, um sich kreativ und umweltschützend auszuleben.

Am 24.11. bekommt der Acker Besuch von vier engagierten jungen Erwachsenen aus Hameln, die sich im Rahmen ihres Unterrichtsfaches “Soziales Engagement” überlegt haben, uns bei der Bestückung der Fläche helfend unter die Arme zu greifen und  gerne einige Bäume pflanzen zu wollen.  Nach einem Kennenlern-Treffen und einer kleinen Geländebesichtigung wurde der 24.11. 2015 als Aktionstermin vereinbart. Die Fläche wird abgeräumt und vorbereitet. Obstbäume und Beerensträucher werden gesetzt.

Wir werden Euch weiter von dem Prozess der Gartenentwicklung berichten und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

So könnte es aussehen: Lernerfahrungsgarten_2016

 

Kann man mit den Ohren sehen? – Mit dem Bat-Detektor unterwegs

Bei mildem aber nicht zu heißem Wetter war das Fledermausfest am vergangenen Wochenende ein voller Erfolg. Für die Gäste gab es dabei viel zu entdecken: Wir haben unsere Äcker und Gewächshäuser freigegeben, wo nach Herzenslust geerntet und probiert wurden durfte. Viele Gäste haben uns im Gegenzug mit einer Spende bedacht. Hierfür bedanken wir uns herzlich. Kirsten (BUND) informierte im Gewächshausgang mit einer Ausstellung über gebäudebewohnende Arten, wie den Mauersegler oder Schwalben. Auf dem Hof der Gärtnerei stand die Fledermaus im Mittelpunkt. BUND und NABU informierten hierzu gemeinsam. Außerdem konnten sich die Kinder schmincken lassen, sodass nach kurzer Zeit viele ungewöhnlich große Fledermäuse beobachtet werden konnten, die Stockbrote über das Feuer hielten oder mit viel Begeisterung die auf unserem Gelände allgegenwärtigen Kröten untersuchten. Beim Fledermausspiel erforschten die Kinder die Frage: “Kann man mit den Ohren sehen?” Dazu tauchte ein Kind in die Rolle der Fledermaus und ließ sich die Augen verbinden. Einige andere Kinder übernahmen die Rollen der Motten. Immer wenn das Kind in der Rolle der Fledermaus “Fledermaus” rief, mussten die Motten mit “Motte” antworten. Trotz der Ausweichversuche der “Motten”, waren sie schnell in den Fängen der “Fledermaus” gelandet. Spielerisch konnte so gezeigt werden, dass Orientierung auch mit dem Gehör möglich ist. Der Höhepunkt des Abends bildete der von Ricky (NABU) geführte Spaziergang mit dem Bat-Detektor. Mit diesem Gerät können die Ultraschall-Laute der Fledermäuse in eine für Menschen hörbare Frequenz umgewandelt werden. Erstaunt konnte nun festgestellt werden, dass wir nicht nur einige verschiedene Fledermausarten auf dem Gelände und in seiner Umgebung haben, sondern auch dass die unterschiedlichen Arten sehr charakteristische Rufe ausstoßen, anhand derer sie voneinander zu unterscheiden sind.

Fledermaus Sommerfest am 08.08.2015

fledermaus sommerfest

Wo: Gemeinschaftsgärtnerei Acker Pella

Am: 08.08.2015 ab 17.00 Uhr

Wir feiern gemeinsam mit dem NABU, dem BUND, dem Projekt Landschaftswandler.in und der Fledermausinitiative Langenhagen in der Gemeinschaftsgärtnerei Acker Pella ab 17.00Uhr ein Fledermaus- Sommerfest!

Es wird Informationen für Kinder und Erwachsene über Fledermäuse geben. Zusätzlich werden Kinderschminken, Snacks und als Krönung am Abend eine Fledermausnachtwanderung angeboten!

Wir freuen uns auf Euch! Kommt mit dem Fahrrad, es sind keine Parkplätze für PKW auf dem Gelände vorhanden!

Dächer geflickt!

In einem enormen Endspurt haben wir die Dächer der Schiffe 2  bis  6 geflickt. Nachdem die Jahre und auch die letzten Stürme dort einigen Tribut gefordert hatten, war es unumgänglich viele Fensterelemente zu ersetzen oder dort, wo es möglich war, zu reparieren. Nun sind die Dächer soweit in Stand gesetzt, dass unsere Tomaten, Auberginen, Gurken, Melonen und Paprika dort einziehen können. Im Sommer ist eine Gemeinschaftsaktion geplant, bei der neue Fensterelemente gebaut werden sollen, um weitere Elemente zu ersetzen, die zwar noch intakt sind, aber deren Holz bereits faul erscheint. Aufgrund der Modulbauweise der Glaselemente auf den Dächern ist ein Austauschen der Fenster auch im laufenden Betrieb möglich. Gerne nehmen wir in diesem Zusammenhang Holzspenden entgegen und freuen uns auf Eure zahlreiche Mitarbeit bei einer sommerlichen Bauaktion.

Der Mai ist gekommen…

Inzwischen sind auf dem Acker fast alle geplanten Direktsaaten (Dicke Bohne, verschiedene Sorten Möhre, Petersilie, Pastinake, Schwarzwurzel, Markerbsen, Zuckererbsen, Schalerbsen, Kornblume, verschiedene Zwiebelsorten, verschiedene Sorten Radieschen, Spinat) ausgebracht und einige vorgezogene junge Kohlrabi, Lauch und Salatpflanzen genießen dort bereits die Frühlingssonne. Stolz können wir vermelden, dass die Bewässerung unseres Ackers ein kleines Upgrade erhalten hat und sich nun angenehmer gestalten wird. Auf der Fläche 1 (Am Bahndamm) sorgen nun zwei Kreisregner dafür, dass die gesamte Ackerfläche gleichzeitig bewässert werden kann. Wir haben Versorgungsleitungen entlang des Ackers verlegt, sodass nun niemand mehr lange Schläuche wuchten muss, wenn er den Bewässerungsdienst versieht.  Auch für Ackerfläche 2 (bei den Frühbeeten) ist geplant, in Kürze eine solche Versorgungsleitung zu legen.

20150425_190645
Die Wege zwischen den Beetflächen bedecken wir mit einem wasserdurchlässigen Gewebe, sodass wir auf den Wegen nicht jäten müssen…

In unserem Jungpflanzenanzuchthaus wachsen Tomaten, Paprika, Chilis und Auberginen. Auch die vorgezogenen Gurken, Zucchini und Melonen, die noch in den Minigewächshäusern auflaufen, werden in der kommenden Woche dort einziehen. In den letzten Wochen haben wir fleißig pikiert.

20150502_180456
Hier werden gerade die letzten Tomaten pikiert
20150417_165212
Was einmal so wenig Platz einnahm, …..
20150502_180527
… ist jetzt schon so groß! (Tomatenjungpflanzen)
20150502_180513
Paprika und Chilijungpflanzen

Im Gewächshausgang sind Mangold, Rote Beete, Knollenfenchel, verschiedene Kräuter (Salbei, verschiedene Sorten Thymian, verschiedene Sorten Basilikum, Oregano, Eisenkraut, Baldrian, Rosmarin) in Multitopfpaletten und Saatschalen aufgelaufen. Dort keimen auch Brunnenkresse, Sonnenblumen, Wicken, Lavendel, Echinacea Purpurea, Tagetes und Ringelblumen.

 

Neue Pfade und alte Bekannte

Bei weiterhin schönem Wetter hat eine alte Bekannte zurück auf unseren Acker gefunden. Die Dicke Bohne ( Vicia faba) gibt sich die Ehre. Wir säen sie früh aus, damit sie vor dem unweigerlich erfolgenden Befall mit schwarzen Läusen einen ordentlichen Wachstumsvorsprung hat, sodass so ein bisschen Laus die Pflanzen dann nicht mehr schrecken kann. Hoffen wir, dass es bald auf dem Acker wieder so schön blüht.

20140513_161925
Die Dicke Bohne wird auch Saubohne oder Ackerbohne genannt

Außerdem sind dank einer Holzhäckselspende auf dem Gelände neue Pfade entstanden, sodass jetzt auch bei schlechtem Wetter unsere Sitzecke trockenen Fußes erreicht werden kann.