Kategorie-Archiv: Veranstaltungshinweis

Utopia Unlimited 2016

20161025_130052

Wie auch schon im letzten Jahr, hatten wir heute auf dem Acker Besuch vom Austauschprojekt Utopia Unlimited. Eine Gruppe  deutscher und italienischer Jugendliche vom internationalen Haus Sonnenberg (www.sonnenberg-international.de) befasst sich damit, wie eine “gute” Welt von morgen aussehen könnte.  Das Programm startete mit einer kleinen Führung über das Gelände. Danach haben wir uns in den Gemeinschaftsräumen zusammengesetzt, um zu diskutieren und uns auszutauschen. Dank der anwesenden Dolmetscherin entstand eine angeregte Unterhaltung. Wir bedanken uns für die sympathische Zusammenarbeit, insbesondere bei der Dolmetscherin und den beiden Teamern der Gruppe sowie bei Herrn Steinert vom Haus Sonnenberg. Wir freuen uns sehr über die Kooperation!

Besuch von der Tagesgruppe Langenhagen (EFES)

Heute, am 8. Juni 2016, hatten wir Besuch von den Kindern der EFES-Tagesgruppe Langenhagen und deren Betreuern*innen. Beim Gartenrundgang waren die Erdbeeren von  besonderem Interesse, aber auch der Geschmack von Pfefferminze und Zuckererbse wurde erforscht. Aufregend war auch die Tour durch den noch unfertigen Lern- Erfahrungsgarten. Die Steine im Beet, die dort liegen, damit um die Pflanzen herum gejätet werden kann, wurden zum Hüpf-Pfad und Beerensträucher und Insekten entdeckt. Am Ende der Gartenführung haben sich die Kinder entschieden, beim nächsten Mal einen Upcycling-Tag zu machen und alte Klamotten neu zu gestalten. Es hat Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch. Am 16. 6. feiert die Tagesgruppe ihr Sommerfest!

Herzlichen Glückwunsch an den NABU Langenhagen!

Der NABU Langenhagen hat am 04. 06. 2016 seinen 15. Geburtstag gefeiert. Wir waren eingeladen und haben unsere Gemeinschaftsgärtnerei dort mit einem Infostand präsentiert. Außerdem konnten an unserem Stand  Blätterteigtaschen mit Feta und Spinat (aus dem Garten) oder unsere Sommerrollen mit Erdnusssauce und Hirsesalat probiert werden.

Neben der Sorge für das leibliche Wohl der Besucher mit Getränken, Kaffee, Tee und Kuchen, hat der NABU Langenhagen für die Veranstaltung ein tolles Programm auf die Beine gestellt: So konnte Vorträgen über die Schutzmaßnahmen für  Amphibien und Vögel gelauscht oder sich am Infozelt des BUND über Fledermäuse informiert werden. Es war uns eine Freude, dass wir eingeladen wurden. Vielen Dank!

20160604_16324820160604_16332020160604_163208

Binationale Austauschgruppe vom Sonnenberg-Kreis e.V.

Am 18.11.2015 bekommen wir Besuch von einer Gruppe Jugendlicher aus Deutschland und Italien. Organisiert wird der Austausch vom Sonnenberg-Kreis e.V. Die Jugendlichen bilden sich zum Thema “Nachhaltigkeit”.

Einer der Programmpunkte ist ein Besuch auf dem Acker. Leider ist die Saison schon vorbei und unser Acker sieht dementsprechend aus… um die Jugendlichen über die Idee der Gemeinschaftsgärtnerei Acker Pella aufzuklären und die Schönheit des Ackers im Sommer zu zeigen, werden wir eine Power Point Präsentation zum Konzept  (auf Englisch) sowie Fotos einsetzen.

Wir freuen uns auf den Besuch und hoffen darauf, auch auf Englisch überzeugen zu können!

 

Lern- und Erfahrungsgarten

Um die Angebote für Umweltbildung auf dem Gelände der Gemeinschaftsgärtnerei Acker Pella zu erweitern, wird auf der vom Eingang links gelegenen Freifläche ein Lern- und Erfahrungsgarten integriert.

Dieser wird Obstbäume (Apfel, Birne und Kirsche), Beerensträucher (Heidelbeere, Hombeere, Brombeere und Johannisbeere) und Themenbeete (z.B. einen Bienenbeet und ein Fledermausbeet) beinhalten. Zusätzlich ist ein Pavillion aus Holz geplant und auch viel Platz, um sich kreativ und umweltschützend auszuleben.

Am 24.11. bekommt der Acker Besuch von vier engagierten jungen Erwachsenen aus Hameln, die sich im Rahmen ihres Unterrichtsfaches “Soziales Engagement” überlegt haben, uns bei der Bestückung der Fläche helfend unter die Arme zu greifen und  gerne einige Bäume pflanzen zu wollen.  Nach einem Kennenlern-Treffen und einer kleinen Geländebesichtigung wurde der 24.11. 2015 als Aktionstermin vereinbart. Die Fläche wird abgeräumt und vorbereitet. Obstbäume und Beerensträucher werden gesetzt.

Wir werden Euch weiter von dem Prozess der Gartenentwicklung berichten und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

So könnte es aussehen: Lernerfahrungsgarten_2016

 

Acker Pella als Teil der Slow Food Bewegung

Die Gemeinschaftsgärtnerei Acker Pella hat sich der Slow Food Bewegung angeschlossen.
Es gibt im neuen Veranstaltungskalender von Slow Food Hannover einen kleinen Text über unsere Gemeinschaftsgärtnerei und wir werden in der kommenden Gartensaison Besuch von den Slow Food-Aktiven aus Hannover bekommen. Die Gemeinschaftsgärtnerei wirkt darüber hinaus beim “Feld der Möglichkeiten” am 6.11.2015 im Kulturzentrum Pavillion mit. Die nachfolgenden Informationen hierzu stammen von der Slow Food Website:
http://www.slowfood.de/slow_food_vor_ort/hannover, die Euch hiermit wärmstens ans Herz gelegt sei:

Lebensmittelbündnisse in der Region Hannover als Modell für 10 Milliarden Menschen

Das Agrarbündnis Niedersachsen zeigt im Vorfeld der weltweit größten Landwirtschaftsmesse Agritechnica, wie Ernährungssouveränität funktionieren kann. Zunächst wird der 90-minütige Film „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ gezeigt.

Anschließend gibt es ein „Feld der Möglichkeiten – 1 Million fängt an“:  Projekte, Ansätze und Ideen in der Region Hannover, gesunde und nachhaltig produzierte Lebensmittel zu kaufen, solidarisch zu erwerben oder auch selbst zu produzieren.

Initiativen und Organisationen werden nach einer kurzen Vorstellungsrunde an Stehtischen für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen. Dazu wird etwas zu essen angeboten. Solidarische Landwirtschaft, Bioland- und Demeter-Betriebe, Internationale Stadtteilgärten, Bauernmarkt, Bildungsinitiativen u. a. werden dabei sein. In Kooperation mit der Stiftung Leben & Umwelt.

Kosten für Eintritt und Imbiss: 6 € (Ermäßigung möglich)

Ort: Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, 30161 Hannover

Veranstaltungshinweis “Boden-los? – Nutzung, Gefährdung und Schutz der Böden”

Boden-los?

Nutzung, Gefährdung und Schutz der Böden

“Böden sind Lebensgrundlage und Lebensraum. Sie entstehen außerordentlich langsam und sind eine nur bedingt erneuerbare Ressource. Trotz der Bedeutung des Ökosystems wird mit ihm zerstörerisch umgegangen. Das gesamte Bündel an Belastungen führt zum Verlust der Bodenfruchtbarkeit und zum Verbrauch der Filter- und Pufferreserven. Wie können Bodendegradierung und Bodenverluste gestoppt werden? Welche Praktiken ermöglichen die beste Balance zwischen Nutzung und Erhaltung der ökologischen Funktionen?”


 

Veranstalter: Evangelische Akademie Loccum (www.loccum.de)

Zeitraum: 23.– 25. November 2015 / Mo Nachmittag bis Mi Mittag

Ort: Rehburg-Loccum (1 Autostunde von Hannover; nahe Steinhuder Meer)

Programm: http://www.loccum.de/programm/p1569.html

Kosten: 170,- Euro, darin enthalten sind Unterkunft, Verpflegung und Tagungsgebühr

Leitung: Dr. habil. Monika C. M. Müller, Ev. Akademie Loccum

Kontakt:Tel.: 05766 – 81 – 108 / monika.mueller@evlka.de

Die Anmeldung ist auch über die Website der Evangelischen Akademie Loccum möglich